Workshops: Embodied Breathwork – Holotropes Atmen

Wenn du nichts verpassen möchtest, dann trag dich hier auf unserem Newsletter ein.

Embodied Breathwork®/ Holotropes Atmen

Sonntag, 18.2./17.3./14.4.24, 17:00 - 19:30 Uhr, Hohenfelde

mit Delia

Embodied Breathwork® ist für Dich, wenn Du Dich (wieder) tiefer mit Dir verbinden willst. Denn in den Embodied Breathwork® Workshops widmen wir uns auf körperlicher, geistiger und seelisch Ebene teils tiefliegenden Themen. Dabei nutzen wir unterschiedliche Atemtechniken, um uns wieder tiefer mit uns zu verbinden. In jedem Workshop wird es auch eine Session des verbundenen, holotropen Atmens geben. Dabei findet die Atmung aktiv durch den Mund statt. Dadurch schaltet sich ziemlich schnell das analytische Denken aus. So wird der Zugang zu tieferen Bewusstseinsebenen geschaffen. Unsere Gedanken können ohne Beeinflussung frei fließen. Dabei kommen oft alte, längst vergessene oder auch bisher ungeahnte Themen an die Oberfläche.

Jede Embodied Breathwork® ist individuell, jede Erfahrung ist anders. Die Workshops sind ein Raum, in dem alles genau so sein darf. Aus diesem Raum wirst Du jedes Mal wieder mit etwas mehr Klarheit herauskommen. Versprochen.

Die monatlichen Sessions haben wechselnde thematische Schwerpunkte. Das können sein: Stärkung der eigenen Kraft; Herzöffnung, Vertrauen finden, zur Ruhe kommen, Dankbarkeit und und und - lass' Dich überraschen!

 

€55 - Anmeldung hier:

Sonntag 18.02.24, 17:00-19:30 Uhr

Sonntag 17.03.24, 17:00-19:30 Uhr

Sonntag 14.04.24, 17:00-19:30 Uhr

 

Wichtig:

Healing Breathwork ist grundsätzlich für jeden Menschen durchführbar. Natürlich solltest Du Dich fit und gesund fühlen, denn es ist auch körperlich tatsächlich etwas anstrengend.

Da auch sehr emotionale Themen an die Oberfläche kommen können, solltest Du in einer gesunden psychischen Verfassung sein. Wenn Du unter akuten Angststörungen oder gar Panikattacken leidest, solltest Du vorher unbedingt mit Deinem betreuenden Arzt oder Deiner Therapeutin sprechen, um zu klären, ob Embodied Breathwork® und insbesondere die Technik des verbundenen, holotropen Atmen etwas für Dich sein könnte. Für Schwangere, Menschen, die unter starken Asthma, Herz-Kreislauf-Störungen, Bluthochdruck oder Epilepsie leiden, kommt das holotrope Atmen nicht in Frage. Dennoch könnt ihr an den Sessions teilnehmen und während der gesamten Zeit weiterhin die tiefe Bauchatmung praktizieren.

FAQ

Welche Kleidung soll ich anziehen?
Am besten trägst Du bequeme Kleidung, in der Du Dich wohlfühlst und die Deine Atmung nicht einschränkt. Wir bewegen uns in jedem Workshop auch anfangs etwas durch - Sportkleidung ist aber kein Muss. Außerdem ist Lagenlook ratsam, da es beim Atmen gerne warm oder kalt oder beides werden kann.

Was muss ich mitbringen?
Bringe bitte Deine eigene Matte mit. Dazu auch Schreibmaterial, um Gedanken festzuhalten. Und ansonsten alles, was Dich wohlfühlen lässt, wie z.B. Deine Lieblingsdecke oder Dein eigenes Augenkissen.
Kissen, Decken und Augenkissen sind aber auch bei uns ausreichend vorhanden.

Was erwartet mich in so einem Workshop?
Zu Anfang bewegen wir uns durch, um im Körper und im Raum anzukommen. Den Großteil der Zeit macht die Embodied Breathwork® Session aus, in der wir unterschiedliche Atemtechniken und vor allem auch den verbundenen, holotropen Atem nutzen. Im Anschluss gibt es Zeit, das Erlebte festzuhalten, wieder zurückzukommen und am Ende gibt es eine ausgiebige Abschlussentspannung, um Deinem System Zeit zum Verdauen zu geben. Zum Ende gibt es einen Raum, um die Erfahrungen untereinander zu teilen - das ist aber natürlich kein Muss.

Was muss ich nach so einem Workshop beachten?
Trinke gerne viel, um auch körperlich einmal durchzuspülen. Außerdem können eine warme Dusche oder Badewanne helfen, um wirklich loszulassen. Achte auch in den kommenden Tagen darauf, was sich noch zeigt - manchmal kommen einzelne Themen erst etwas verzögert zu Tage.

  • Ich war das erste Mal in Eurem Studio - was für ein schöner, klarer Raum, in dem man sich direkt wohl und geborgen fühlt. Bei Delia mit ihrer warmherzigen, zugewandten Art habe mich umgehend willkommen geheißen gefühlt und konnte auf der Matte innerhalb von Minuten loslassen und mich entspannt auf dieses tiefgreifende Erlebnis einlassen. 
  • Für mich war es sehr emotional und ein weiterer Befreiungsschlag auf meinem persönlichen Weg. Nach kurzzeitigen Momenten der Angst und Panik - in denen Delia mich direkt durch den passenden Halt an Schultern oder Füßen erden und zum Atem zurückholen konnte - hat sich für mich wieder ein großer Knoten gelöst. Je tiefer es einen durchrüttelt, umso nachhaltiger ist zumeist die Erkenntnis und so habe ich zum Ende hin nur noch pure Freude und Dankbarkeit empfunden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner